Rezension: Deutsche Opfer, sowjetische Täter

Detlef Brandes / Holm Sundhaussen / Stefan Troebst (Hg.) (2010): Lexikon der Vertreibungen. Deportation, Zwangsaussiedlung und ethnische Säuberung im Europa des 20. Jahrhunderts.

Die deutsche Geschichtsschreibung ist vielfach von Ethnozentrismus geprägt – auch dann, wenn HistorikerInnen eine breitere Perspektive proklamieren. Eine Darstellung der Vertreibungen und Massaker wird zu einer Erzählung über deutsche Opfer und sowjetische Täter, einschließlich blinder Flecken und Leerstellen.

[Weiterlesen: www.kritisch-lesen.de/2011/06/deutsche-opfer-sowjetische-tater]

Erschien in: iz3w (Nr. 326, September/Oktober 2011)