Kurdische Städte erneut unter Belagerung

Großeinsatz von Armee und Polizei in südöstlicher Provinz Sirnak / Kriegsähnliche Zustände

Die türkische Armee hat am Donnerstag bekanntgegeben, dass in den Städten Cizre und Silopi über 20 Kämpfer der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) getötet worden seien. Die Nachrichtenagentur Anadolu nennt die Zahl 25. Kurdische Quellen sprechen dagegen von getöteten Zivilisten und von Angriffen der Armee auf die Bevölkerung. Zuverlässige Berichterstattung ist seit langem nicht mehr möglich.

Weiterlesen: Neues Deutschland (18. Dezember 2015)