Dem Demonstrationsverbot getrotzt

Polizeigewalt konnte Frauenbewegung in der Türkei zum 8. März nicht aufhalten

Eigentlich skandalös, aber in der gegenwärtigen Türkei nicht weiter überraschend: In vielen Städten wurden Aktionen zum Weltfrauentag verboten – stattgefunden haben sie trotzdem. Waren demonstrierende Frauen am Wochenende in Istanbul noch mit Gummigeschossen traktiert worden, konnten sie am Frauentag selbst trotz vorheriger Drohungen und Verbote weitgehend störungsfrei ihre Forderungen vorbringen. […]

Weiterlesen: Neues Deutschland (10. März 2016)