Neues Deutschland-Videointerview: Krieg in der Türkei

Im Osten der Türkei herrscht Krieg. Mit allen Mitteln geht die türkische Regierung dort gegen kurdische Gruppen und die Zivilbevölkerung vor. Doch der Westen, insbesondere Deutschland, scheint sich dafür kaum zu interessieren, sagt der Journalist Ismail Küpeli.

Grund seien die Geflüchteten, die über die Türkei ihren Weg nach Europa suchen. Es werde versucht, das Regime in Ankara als eine Art »Türsteher« vor den Toren Europas zu installieren, so der Politikwissenschaftler. Doch nicht nur die Kurden leiden unter dem autoritären Präsidenten Erdogan, auch die sozialen Bewegungen und die Medien haben mit der starken Repression zu kämpfen. Wie die Lage in der Türkei momentan aussieht, darüber haben wir mit Ismail Küpeli, Politikwissenschaftler und Journalist, gesprochen.

Krieg in der Türkei: Ein Gespräch mit dem Journalisten Ismail Küpeli